NÄCHSTES HEIMSPIEL:

16. Juni 2018

Hier ist was los

Hier gibt es alle Infos rund um das Festival und alle anderen Veranstaltungen by us!

 

Heimspiel Kirchen-Konzert
Freitag | 15.Juni 2018 | Ab 20 Uhr


WIR LASSEN DIE KIRCHE IM DORF!
Unter diesem Motto wärmen wir uns am Vorabend des Heimspiels klangvoll mit akustischer Musik in den heiligen Räumlichkeiten der Schaephusener Kirche auf. Begleitet wird dieser Abend mit experimentellen Piano-Sound von Björn Gögge und Black Oak.

WAnn?
Am 15.06.2018 | ab 20 Uhr
Wo?
Schaephuysen Kirche
Eintritt?
4 € im Vorverkauf
(Tickets limitiert)

Schaephuysen Heimspiel Festival
Samstag | 16.Juni 2018 | ab 14 Uhr


Die Dritte wiederholung

Auch 2018 gibt es wieder was auf die Lauscher! Wir freuen unswieder sehr auf eine bunte Mischung verschiedenster Musikgenres.

Eine Herzenssache
Eine Herzenssache deshalb, weil einerseits das Engagement, die Motivation und die Arbeit hinter dem Festival von Schaephuysenern übernommen wird, die mit Herz bei der Sache sind, und andererseits, weil der Erlös für den guten Zweck gespendet wird!
Nachdem das Heimspiel 2016 seine Premiere vor gut 1000 glücklichen Besuchern feierte, geht das Festival 2018 schon in die dritte Runde. Am 16. Juni werden daher sechs Bands verschiedenster Musik-Genres den Marktplatz wieder für einen Tag in einen Musik-Tempel, und mit ihm das ganze Dorf in eine internationale Klang-Metropole verwandeln.
Ein Festival mit viel Liebe gemacht und der Beweis, dass ein Dorf sehr viel mehr zu bieten hat, als ein beschauliches Landleben.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

WAnn?
Am 16.06.2017
Wo?
Martplatz, Schaephuysen
Eintritt?
10 €
VVK

16. Juni 2018

Schaephuysen | Marktplatz

©2018 | Schaephuysen Heimspiel e.V.

 

Design by Miriam Kerberg

Heimspiel Kirchen-Konzert
Freitag | 15.Juni 2018 | Ab 20 Uhr


WIR LASSEN DIE KIRCHE IM DORF!
Unter diesem Motto wärmen wir uns am Vorabend des Heimspiels klangvoll mit akustischer Musik in den heiligen Räumlichkeiten der Schaephusener Kirche auf. Begleitet wird dieser Abend mit experimentellen Piano-Sound von Björn Gögge und Black Oak.